CHRONIK



1. September 1962

Karl-Heinz Köhler tritt als junger Ingenieur und Absolvent der Gießereifachschule Leipzig in den Betrieb ein

ab 1967

Schrittweise Rekonstruktion der gesamten Gießerei unter seiner technischen Leitung:

1969Kupolofenanlage mit 3 Kaltwind-Kupolöfen, Sandaufbereitung mit Dosierung, Bunkerung und Transport, Formautomat DISAMATIC 2013 MK3
1970Putzerei, Gusslager, Materiallager mit Portalkran, Labor
1974Automatische induktionsbeheizte Vergießeinrichtung als Eigenentwicklung
1981Neue DISAMATIC 2013 MK4
Vollständige Verkettung der Fertigungsabschnitte durch eine kombinierte Auspack-Kühl-Putz-Anlage als Eigenentwicklung

1990

Der Haupttechnologe der Gießerei, Herr Karl-Heinz Köhler, wird im Zuge der politischen Wende in Ostdeutschland von den Beschäftigten zu deren Sprecher gewählt

Gründung der Wärmegeräte Elsterberg GmbH, die den Entschluss fasst, die Gießerei mangels wirtschaftlicher Perspektive stillzulegen